Pate stand der am 05. März 1512 in Rupelmonde, Flandern geborene Geograph und Kartograph mit Weltruhm, Gerhard Mercator. Zu seinen großen Lebenswerken gehören die erste Europakarte (1554), die neu geschaffene Gradeinteilung der Erde (Weltkarte in Mercator-Projektion 1569) und das erste Kartensammelwerk, der Atlas (1595). Von 1552 bis zu seinem Tod am 02 .12.1594 lebte er in Duisburg. Begraben wurde Gerhard Mercator in der Salvatorkirche Duisburg. An ihn erinnert ein Denkmal am Burgplatz vor dem Rathaus. Der Anlegeplatz der "MS Gerhard Mercator" befindet sich am ehemaligen Besitztum Gerhard Mercators.


Technische Details:

Bauwerft: Meidericher Schiffswerft Duisburg

Baujahr: 1987/1988

Länge über alles: 44,60 m

Breite über alles: 8,20 m

Unterdeck: 118 Personen

Oberdeck: 88 Personen

Freideck: 100 Personen

Maximal zugelassene Personen: 250

Gewicht: 220 t

Antriebsmotoren: 2 x 200 KW, 650 UpM, Daimler Benz OM 424

Antrieb: 2 x Schottel Ruderpropeller und Pilot-Anschütz 102838

Bugstrahlmotor: 37 KW